Choose your language

Ferienhaus am Neuklostersee in Klimaholzhaus-Bauweise

Der Reiz des Einfachen

Brettsperrholz im Einsatz in einem Klimaholzhaus am Klostersee

Vier Wände, große Fenster, ein Dach und viel helles Holz: Architektur kann so einfach sein und gerade deshalb so schön! Das beweist ein Feriendomizil am Neuklostersee in Mecklenburg-Vorpommern. Es besteht aus drei Baukörpern, die in bester Klimaholzhaus-Qualität errichtet wurden: Die perfekt aufeinander abgestimmten Brettsperrholzbauteile made of Ligno in Sichtholzqualität garantieren nicht nur ein gesundes Wohnraumklima, sondern bieten die besten Voraussetzungen für ein Leben im Einklang mit der Natur.

news

Auf einem großen Seegrundstück in der Nähe von Wismar, haben reichardt + partner architekten eine Gruppe aus drei Einzelbaukörpern realisiert, die zwar zur Feriennutzung erstellt wurden, in ihrer attraktiven Einfachheit aber nichts vermissen lassen, womit modernes, hochwertiges Wohnen auch ganzjährig punkten sollte: behagliches Raumklima, hohe Ruhequalität, designorientierte Gestaltung bei zukunftsorientierter Wertbeständigkeit.

Um das gewünschte Raumprogramm für ein Ferienhaus mit Gästezimmern, Sauna und ausreichend Staufläche zu organisieren, konzipierten die Architekten statt eines großen Hauses ein Ensemble aus unterschiedlich dimensionierten Einzelbauten – in einheitlicher, puristischer Architektursprache entworfen und als wohngesunde Klimaholzhäuser konstruiert.

Eine zweigeschossige mittig in das Gebäude eingestellte „Holz-Box“ dominiert die 129 m² große Wohnfläche des Haupthauses. Sie beinhaltet im Erdgeschoss die Sanitärräume und alle technischen Einrichtungen. Von einer offenen Galerie im Obergeschoss umgeben, wirkt sie wie ein Solitär, um den herum Diele, Kochen, Essen und Wohnen als großzügiger Flächenverbund angeordnet sind. Garderobe, Hauswirtschaftsraum und ein Gästezimmer ergänzen das Raumprogramm. Im Obergeschoss beinhaltet die „Holz-Box“ das von drei Schlafzimmern flankierte Badezimmer.



Der Fokus liegt auf Wohngesundheit

Wohnhaus, Saunahaus und Carport/Abstellhäuschen – wurden als Klimaholzhäuser mit Brettsperrholzelementen aus dem innovativen Bauteilsystem made of Ligno für Wand, Decke und Dach konstruiert. Der mehrschichtige Aufbau der Klimaholzhaus-Gebäudehülle ermöglicht einen durchgängig lückenlosen und bauphysikalisch sicheren Übergang der Wand- und Dachdämmung. So lassen sich Bauschäden durch Wasserdampf besonders zuverlässig vermeiden. Außerdem bestehen die in der Konstruktion verwendeten Bauprodukte von Lignotrend rein aus dem Naturbaustoff Holz sowie baubiologisch einwandfreiem Kleber. Anstelle konventioneller Fasern kommt als Schallabsorber nur natürliches Holz in Form hoch wirksamer Holzfaserplatten zum Einsatz.


Lignotrend-Bausystem punktet mit Multifunktion

„Wir setzen Ligno-Bauelemente nicht zum ersten Mal ein. Auch im Raum der Stille im Krankenhaus in Winsen haben wir bereits mit Lignotrend zusammengearbeitet“, berichtet Architekt Martin Reichardt. „Wir schätzen die Konfigurierbarkeit der Brettsperrholzelemente: die visuelle Qualität ihrer sichtbaren Echtholzflächen, die tolle Raumakustik und den perfekten Schallschutz sowie die leichte Integration der Technik in die Bauteile. Die gute Betreuung von Seiten der Lignotrend-Fachberater erleichtert unsere Planung von Anfang an. Unschlagbar ist auch die Schnelligkeit des Baufortschritts dank der präzisen Vorfertigung der Elemente und der Verwendung von tragenden Holzbauteilen mit bereits endfertigen Holzoberflächen. Dadurch benötigen wir keinen weiteren Innenausbau und der in nur drei Tagen errichtete „Rohbau“ in Neuklostersee war im Innern bereits weit fertiggestellt. Damit spart der Bauherr bares Geld und kann deutlich früher einziehen.“


Einzigartige Ruhequalität in Raumakustik und Gestaltung

Die Außenwände aus massiven Holzelementen Ligno Uni Q3 wurden zum Schutz vor der Witterung mit einer Verkleidung aus horizontalen Lärchenholzlamellen versehen, die im Laufe der Zeit vergrauen und der Gebäudehülle eine silbergraue Patina verleihen werden. Die Innenansichten im Haupthaus sowie die Innenwände wurden weitestgehend weiß verputzt und treten zugunsten der sichtbaren Echtholzoberflächen an Dach- und Deckenuntersichten sowie der Holzverkleidung an der „Box“ gestalterisch in den Hintergrund.

Hier wird – edel und architektonisch anspruchsvoll – eine Besonderheit der Systembauteile made of Ligno sichtbar: die einzigartige Oberfläche aus astfreiem Weißtannenholz. An allen Deckenunterseiten wurden die Sichtholzoberflächen bereits ab Werk mit integriertem Akustikabsorber hergestellt und mit einer Akustik-Profilierung aus einheitlich schmalen Leisten versehen.

Der nach oben zur Galerie offene Erdgeschossgrundriss profitiert von diesen akustisch wirksamen Dach- und Deckenuntersichten in besonderem Maße: Der große Raum „klingt“ nachweislich besser als ohne Akustikmaßnahmen, da weder Hall entsteht, noch Geräuschpegel ansteigen. Aus geselligem Gespräch oder fröhlichem Kinderspiel wird kein Lärm – und das trotz der schallharten Fenster- und Bodenoberflächen, einer modern sparsamen Möblierung und dem zurückhaltenden Einsatz von Heimtextilien. „Mir gefällt bei diesem Bauprojekt die durchgängige Materialverwendung der Weißtanne im Innenraum besonders gut“, sagt Martin Reichardt. „Auch als Verkleidungsmaterial für die Wände der „Holz-Box“ und für das „Innenleben“ der Sauna, die Türen sowie die Küchenfronten haben wir die Ligno-Holzpaneele aus Schwarzwälder Weißtanne verwendet. Das macht die Raumwirkung besonders homogen und stimmig und erzeugt eine wohltuende, gestalterische Ruhe.“

Konfigurationsübersicht

Verwendete Bauteile

  • LIGNO Rippe Q3  |  Deckenbauteil

    Produktcode: LIGNO Rippe Q3_150-210_rg0_smw_z53_p0_a50g_625-20-4_WTS_gb_buv
    Installation oben


    Ob das Element oben offen oder geschlossen ist, wird vom Einsatzgebiet bestimmt. Wenn das Element z.B. als Geschossdecke oder Dachterrasse bauseits mit Schüttung befüllt werden soll (LIGNO Rippe Q3-x), sind seine Hohlräume nach oben offen (Merkmal _r0). Zur Führung von Leitungen an der Elementoberseite kann bei manchen Aufbauten ein Querrost (_r25, _r50) ergänzt werden. Für Dachaufbauten erfolgt i.d.R. ein flächiger geschlossener Abschluss _rg0 (LIGNO Block Q-x, LIGNO Block Q3-x oder entsprechende Versionen von LIGNO Akustik klassik).

    Installation oben

    _rg0 geschlossen, ohne Querrost

    Statik


    Die Höhe der tragenden Stege des Elementes ist variabel und bestimmt sich gemäß statischer Bedürfnisse aus Belastung und Spannweite. Im Rahmen dieses Konfigurators ist die Auswahl auf vier Höhenbereiche beschränkt. Eine genauere Festlegung erfolgt später bei der Vordimensionierung bzw. dem Nachweis mit dem Berechnungsprogramm LTB-x. Auch Schüttvolumen und/oder notwendiger Raum für Installationen können für die Höhe massgebend sein.

    Statik 

    _150-210 geringe Spannweite

    Feuerwiderstand


    Unterhalb des Stegbereichs schliesst sich bei Brandschutz-Anforderung eine Zusatzlage an (bei Elementen mit Leistenprofilen _z26, _z53, _z80, bei Elementen mit Brettprofilen Akustik klassik _k50g). Ihre Höhe bestimmt die Feuerwiderstandsdauer des Querschnitts von 30 bis 90 Minuten. Der Feuerwiderstand muss statisch nachgewiesen werden. Gibt es keine Anforderungen, sind die Standardausführungen _z0 oder _k50l zu wählen.

    Feuerwiderstand

    _z53 REI 60 Hochfeuerhemmend

    Hohlraum


    Elementausführungen  mit Leistenprofilen und Zusatzlage könnnen unterhalb der Zusatzlage mit einem zusätzlichen Hohlraum (_p26, _p53) für Installationsführung, Einbauten oder zur Verbesserung der Schallabsorption konfiguriert werden.Dort verlegte Leitungen durchdringen dann die brandschützende Ebene nicht. Bei Bedarf ist der Hohlraum mit Dämmmaterial gefüllt (_p26mw, _p26ha), um die akustische Absorption zu verbessern. Ist kein Hohlraum notwendig, wird das Merkmal _p0 gewählt. 

    Hohlraum

    _p0 Kein Hohlraum

    Raumakustik


    Soll die Untersicht des Elements gut schallabsorbierend wirken, wird die vorletzte Lage als Absorber _a50g ausgeführt. Ansonsten ist diese Ebene als Vollholz-Lage _a0 konfiguriert.

    Raumakustik

    _a50g Absorber integriert

    Profil


    Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

     

    Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

    Profil 

    _625-20-4 Leistenprofil 

    Holzart


    Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

    Holzart

    _WTS Weisstanne astrein, schlicht

    Struktur


    Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

    Struktur

    _gb gebürstet

    Behandlung


    Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

    Behandlung

    _buv Lichtschutzlasur

  • LIGNO Block Q3  |  Dachbauteil

    Produktcode: LIGNO Block Q3_70-150_rg0_s0_z0_p0_a0_625-12-4_WTS_gb_buv
    Installation oben


    Ob das Element oben offen oder geschlossen ist, wird vom Einsatzgebiet bestimmt. Wenn das Element z.B. als Geschossdecke oder Dachterrasse bauseits mit Schüttung befüllt werden soll (LIGNO Rippe Q3-x), sind seine Hohlräume nach oben offen (Merkmal _r0). Zur Führung von Leitungen an der Elementoberseite kann bei manchen Aufbauten ein Querrost (_r25, _r50) ergänzt werden. Für Dachaufbauten erfolgt i.d.R. ein flächiger geschlossener Abschluss _rg0 (LIGNO Block Q-x, LIGNO Block Q3-x oder entsprechende Versionen von LIGNO Akustik klassik).

    Installation oben

    _rg0 geschlossen, ohne Querrost

    Statik


    Die Höhe der tragenden Stege des Elementes ist variabel und bestimmt sich gemäß statischer Bedürfnisse aus Belastung und Spannweite. Im Rahmen dieses Konfigurators ist die Auswahl auf vier Höhenbereiche beschränkt. Eine genauere Festlegung erfolgt später bei der Vordimensionierung bzw. dem Nachweis mit dem Berechnungsprogramm LTB-x. Auch Schüttvolumen und/oder notwendiger Raum für Installationen können für die Höhe massgebend sein.

    Statik 

    _70-150 niedrige Spannweite

    Feuerwiderstand


    Unterhalb des Stegbereichs schliesst sich bei Brandschutz-Anforderung eine Zusatzlage an (bei Elementen mit Leistenprofilen _z26, _z53, _z80, bei Elementen mit Brettprofilen Akustik klassik _k50g). Ihre Höhe bestimmt die Feuerwiderstandsdauer des Querschnitts von 30 bis 90 Minuten. Der Feuerwiderstand muss statisch nachgewiesen werden. Gibt es keine Anforderungen, sind die Standardausführungen _z0 oder _k50l zu wählen.

    Feuerwiderstand

    _z0 R0

    Hohlraum


    Elementausführungen  mit Leistenprofilen und Zusatzlage könnnen unterhalb der Zusatzlage mit einem zusätzlichen Hohlraum (_p26, _p53) für Installationsführung, Einbauten oder zur Verbesserung der Schallabsorption konfiguriert werden.Dort verlegte Leitungen durchdringen dann die brandschützende Ebene nicht. Bei Bedarf ist der Hohlraum mit Dämmmaterial gefüllt (_p26mw, _p26ha), um die akustische Absorption zu verbessern. Ist kein Hohlraum notwendig, wird das Merkmal _p0 gewählt. 

    Hohlraum

    _p0 Kein Hohlraum

    Raumakustik


    Soll die Untersicht des Elements gut schallabsorbierend wirken, wird die vorletzte Lage als Absorber _a50g ausgeführt. Ansonsten ist diese Ebene als Vollholz-Lage _a0 konfiguriert.

    Raumakustik

    _a0 ohne Absorber

    Profil


    Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

     

    Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

    Profil 

    _625-20-4 Leistenprofil 

    Holzart


    Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

    Holzart

    _WTS Weisstanne astrein, schlicht

    Struktur


    Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

    Struktur

    _gb gebürstet

    Behandlung


    Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

    Behandlung

    _buv Lichtschutzlasur

  • LIGNO Block Q3  |  Dachbauteil

    Produktcode: LIGNO Block Q3_150-210_rg0_s0_z0_p0_a0_625-621-4_WTE_gb_b0
    Installation oben


    Ob das Element oben offen oder geschlossen ist, wird vom Einsatzgebiet bestimmt. Wenn das Element z.B. als Geschossdecke oder Dachterrasse bauseits mit Schüttung befüllt werden soll (LIGNO Rippe Q3-x), sind seine Hohlräume nach oben offen (Merkmal _r0). Zur Führung von Leitungen an der Elementoberseite kann bei manchen Aufbauten ein Querrost (_r25, _r50) ergänzt werden. Für Dachaufbauten erfolgt i.d.R. ein flächiger geschlossener Abschluss _rg0 (LIGNO Block Q-x, LIGNO Block Q3-x oder entsprechende Versionen von LIGNO Akustik klassik).

    Installation oben

    _rg0 geschlossen, ohne Querrost

    Statik


    Die Höhe der tragenden Stege des Elementes ist variabel und bestimmt sich gemäß statischer Bedürfnisse aus Belastung und Spannweite. Im Rahmen dieses Konfigurators ist die Auswahl auf vier Höhenbereiche beschränkt. Eine genauere Festlegung erfolgt später bei der Vordimensionierung bzw. dem Nachweis mit dem Berechnungsprogramm LTB-x. Auch Schüttvolumen und/oder notwendiger Raum für Installationen können für die Höhe massgebend sein.

    Statik 

    _150-210 geringe Spannweite

    Feuerwiderstand


    Unterhalb des Stegbereichs schliesst sich bei Brandschutz-Anforderung eine Zusatzlage an (bei Elementen mit Leistenprofilen _z26, _z53, _z80, bei Elementen mit Brettprofilen Akustik klassik _k50g). Ihre Höhe bestimmt die Feuerwiderstandsdauer des Querschnitts von 30 bis 90 Minuten. Der Feuerwiderstand muss statisch nachgewiesen werden. Gibt es keine Anforderungen, sind die Standardausführungen _z0 oder _k50l zu wählen.

    Feuerwiderstand

    _z0 R0

    Hohlraum


    Elementausführungen  mit Leistenprofilen und Zusatzlage könnnen unterhalb der Zusatzlage mit einem zusätzlichen Hohlraum (_p26, _p53) für Installationsführung, Einbauten oder zur Verbesserung der Schallabsorption konfiguriert werden.Dort verlegte Leitungen durchdringen dann die brandschützende Ebene nicht. Bei Bedarf ist der Hohlraum mit Dämmmaterial gefüllt (_p26mw, _p26ha), um die akustische Absorption zu verbessern. Ist kein Hohlraum notwendig, wird das Merkmal _p0 gewählt. 

    Hohlraum

    _p0 Kein Hohlraum

    Raumakustik


    Soll die Untersicht des Elements gut schallabsorbierend wirken, wird die vorletzte Lage als Absorber _a50g ausgeführt. Ansonsten ist diese Ebene als Vollholz-Lage _a0 konfiguriert.

    Raumakustik

    _a0 ohne Absorber

    Profil


    Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

     

    Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

    Profil 

    _625-621-4 Geschlossene Oberfläche

    Holzart


    Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

    Holzart

    _WTE Weisstanne astrein, economy

    Struktur


    Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

    Struktur

    _gb gebürstet

    Behandlung


    Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

    Behandlung

    _b0 unbehandelt

  • LIGNO Uni Q3  |  Wandbauteil 

    Produktcode: LIGNO Uni Q3_110_625_NSi_gh_b0
    Statik


    Die Höhe der tragenden Stege des Elementes ist variabel und bestimmt sich gemäß statischer Bedürfnisse aus Belastung und Spannweite. Im Rahmen dieses Konfigurators ist die Auswahl auf vier Höhenbereiche beschränkt. Eine genauere Festlegung erfolgt später bei der Vordimensionierung bzw. dem Nachweis mit dem Berechnungsprogramm LTB-x. Auch Schüttvolumen und/oder notwendiger Raum für Installationen können für die Höhe massgebend sein.

    Elementhöhe

    _110 mm 

    Profil


    Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

     

    Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

    Profil 

    _625 

    Holzart


    Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

    Holzart

    _NSi Industriequalität

    Struktur


    Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

    Struktur

    _gh gehobelt

    Behandlung


    Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

    Behandlung

    _b0 unbehandelt

  • LIGNO U*psi  |  Dämmständer

    Produktcode: LIGNO U*psi F_n_200
    Dämmständer


    Je niedriger der U-Wert eines Bauteils und je niedriger der psi-Wert der Details, desto weniger Wärme geht verloren. Genau hier wirken die Brettsperrholz-Dämmständer U*psi® (sprich: "Upsi") von Lignotrend: Sie setzen hohe Dämmstärken in natürlichem Holz um und minimieren Wärmebrücken.

    Dämmständer 

    Vlies als Kammertrennung

Referenzbezogene

Downloads

Projektbeteiligte

  • reichardt+partner architekten

    Architekt

    Elbchaussee 93
    22763 Hamburg
     

    www.reichardtpartner.de

  • Gerth Holzbau GmbH

    Ausführung

    Brüchhorststraße 45
    24641 Sievershütten

    www.gerth-holzbau.de

  • Walter Schiesswohl

    Fotograf

    Eibenweg 28
    22335 Hamburg

     

    www.schiesswohl.com

  • Ähnliche Referenzen

    • Einfamilienhaus made of LIGNO® in Kronach

      Ein Neubau made of LIGNO® bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit ...

      96317 Kronach

      Ansehen
    • Ferienhaus am Bodensee

      In Hard (A) am Bodensee liegt – inmitten der alten Rheinauen-landschaft – das Gebiet „In der Schanz“...

      6971 AT-Hard 

      Ansehen