Choose your language

Brandschutz: 
Sicher ist sicher

Holz auch in Geschossbau und Versammlungsstätten zeigen

Mehrgeschossige Gebäude in Gebäudeklasse 4 oder 5 erfordern einen höheren Feuerwiderstand, Versammlungsstätten schwer entflammbare Oberflächen. Der schichtweise Aufbau von LIGNO Brettsperrholz erlaubt es, flexibel auf diese Anforderungen zu reagieren, indem der Elementkorpus bei Bedarf mit brandschutztechnisch wirksamen Zusatzlagen bzw. vorbehandelten Sichtlagen versehen wird.

news

Auch mehrgeschossige Holzbauten mit Sichtoberfläche realisierbar

Feuerwiderstand tragender Holzkonstruktionen

Der Feuerwiderstand der sichtbaren Brettsperrholz-Rippendecken ist über den theoretischen Holzabbrand gewährleistet. Deckenelemente LIGNO Rippe werden mit Zusatzlagen im Querschnitt (sogenannte z-Lagen: _z26, _z53, _z80) für den nötigen Feuerwiderstand konfiguriert. Mit der typischen Kalksplittschüttung zwischen den Rippen entsteht ein im Brandschutzsinne hohlraumfreies Bauteil.

Die konfigurierbaren Bauteile made of LIGNO für tragende, raumabschließende Decken- und Dachkonstruktionen sind nach allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP) bis Klasse REI 90 gemäß EN 13501-2 ausführbar. Das Besondere: Die deckenunterseitige Sichtlage aus echtem Holz benötigt dazu keine Gipsverkleidung. Die edlen Holzoberflächen, für die Lignotrend-Bauelemente bekannt sind, können also auch beim mehrgeschossigen Bauen sichtbar bleiben. Wenn die Forderung nach Kapselung bereits aus der Bauordnung des Bundeslandes entfallen ist, erstreckt sich diese Möglichkeit auch auf die Gebäudeklassen 4 und 5.

Auch für Lignotrend-Wandbauteile sind zahlreiche Aufbauten vordefiniert, die den Feuerwiderstand bis REI 90 belegen. Wichtig: Die Bauteilkonfigurationen sind dann auch an entsprechende Schalldämmanforderungen angepasst verfügbar. Die Bauteilaufbauten sind in den Datenblättern katalogisiert.

Clevere Details sichern den baulichen Brandschutz

Einzelleitungs-Abschottungen bis EI 90

Gemeinsam mit dem Hersteller HILTI wurden verschiedenste Durchführungen in Bauteilen made of LIGNO geprüft. Einzelleitungen werden z.B. mit Brandschutz-Dichtmasse oder -Bandagen versehen.

Trocken einzubauende Kombi-Abschottungen

Die kombinierte Durchführung mehrerer Leitungen durch trennende Bauteile ist z.B. mit dem HILTI Brandschutzstein geprüft. Er wird trocken und ohne Verkleidung der Öffnungsinnenkanten mit Gips eingebaut.

Abschottung von Wandeinbauten ab EI 60

Für Stellen, an denen die Gipsverkleidung von Elektroeinbauten durchdrungen wird, wurde eine eigene brandschutzgerechte Lösung im Wandinneren geprüft.

Lignotrend-Bemessungsprogramm beinhaltet Feuerwiderstand von Decken- und Dachbauteilen

Der statische Nachweis des Feuerwiderstands R 30, R 60 oder R 90 (sogenannte „Heißbemessung“) kann für Decken- und Dachbauteile unter Berücksichtigung des theoretischen Abbrands mit dem Lignotrend Bemessungsprogramm LTB durchgeführt werden: Er wird dort als zusätzlicher Rechengang mit dem Restquerschnitt nach 30, 60 oder 90 Minuten durchgeführt.

Bemessungsprogramm LTB-x
Besonderer Brandschutz in Versammlungsstätten

Schwerentflammbare Echtholzverkleidungen

Beim Bau von Räumen mit einer großen Personenkapazität nach entsprechender Versammlungsstätten-Verordnung müssen Unterdecken und Verkleidungen häufig mit schwerentflammbaren Oberflächen ausgeführt werden. 

Für die Oberflächen von Akustikpaneelen LIGNO Akustik light und LIGNO Akustik Sport wurden daher Varianten entwickelt, die auf Schwerentflammbarkeit geprüft sind (Klassifizierung bis B-s1-d0 nach EN, ersetzt B1 nach DIN 4102): Die Sichtoberfläche der Elemente kann in den Holzarten Weißtanne und Fichte in Profilausführungen mit 4 und 6 mm breiten Fugen mit gesundheitlich unbedenklichen Brandschutzmitteln versehen werden, um die Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Damit diese Holzbehandlung unsichtbar bleibt und die hellen Echtholzoberflächen farblich nicht verändert, setzt Lignotrend eine neue borfreie Imprägnierlösung auf Wasserbasis ein.  
Bei den beiden jeweils 33 mm dicken Produktvarianten 3S_33 und 3G_33 können die Brandverhaltensklassen C-s2-d0 bzw. B-s2-d0 nach EN 13501-1 erreicht werden – etwas dickere Spezialausführungen sogar B-s1-d0. Damit kann verschiedenen, in Deutschland und Europa gültigen Schwerentflammbarkeitsanforderungen entsprochen werden. 

Schwerentflammbare Varianten sind auch möglich, wenn die Oberfläche farbbehandelt werden soll. Entsprechende Klassifizierungen für LIGNO Akustik light geben sichere Planungsgrundlage.

  • Mehrfamilienhaus im Riedpark

    Holz hält Stand: Brandschutz, Schallschutz, Erdbebensicherheit – moderne Holzbauten haben...

    79787 Lauchringen

    Ansehen
  • Mehrfamilienhaus in Hofmatt

    Holz hält Stand: Brandschutz, Schallschutz, Erdbebensicherheit – moderne Holzbauten made of Ligno...

    4417 CH-Ziefen

    Ansehen
  • Höchster Holzbau in Südbaden 

    Besondere Lösungen beim mehr-geschossigen Bauen mit Holz erlauben, dass der Baustoff trotz...

    79539  Lörrach

    Ansehen