Choose your language

Berlin Metropolitan School: Erweiterung von Sauerbruch Hutton +++ Materialeffizientes Brettsperrholz  +++ LIGNO® Akustikpaneele individuell gestalten und ausstatten +++ Brettsperrholz-Pionier Lignotrend feiert 30-jähriges Jubiläum +++ Wichtiges Update für LIGNOTREND-Bemessungsprogramm LTB-X v2.01 +++ Kurzfristige Lieferfähigkeit für LIGNO® BSP?! +++ Solar Decathlon: Unterstützung für Team levelup aus Rosenheim  +++ Lignotrend-Produkte erhalten erneut natureplus-Zertifizierung +++ 20 Jahre Akustik in Holz  +++ Restaurant Osmans Töchter in Berlin Charlottenburg  +++ Erweiterungsbau made of LIGNO® Für die Städtische Grundschule Obering +++ LIGNO® Akustik: Neue nature-Profilvarianten, LED-Einbau-Lichtleisten  +++ Statiksoftware für konfigurierbares Brettsperrholz erweitert  +++ Headquarter ASI Reisen Innsbruck  +++ Achtgeschosser in Freiburg mit Decken made of LIGNO®  +++ 28. - 29.06.2022: Deutscher Holzbau Kongress in Berlin +++ 05. - 08.07.2022: Dach+Holz International +++ Architektur-Reportage: Mehrfamilien-Wohnhaus in Nürtingen +++ Bauaufsichtliche Zulassung 
Z-9.1-555 erweitert
+++ Architektur-Reportage: Stadthalle Cham mit guter Akustik +++ Verwandlung eines Klosters zur Bibliothek +++ Mit wenigen Klicks zum individuellen 
LIGNO® Brettsperrholz-Rippenelement
+++ Clevere Details sichern den baulichen Brandschutz +++ Lignotrend erhält int. Designpreis für Echtholz-Akustikprofil in 3D-Design +++ Website-Relaunch bei Lignotrend +++ Neues Lookbook: Architecture made of LIGNO® +++ Decken made of LIGNO®
Höchster Schallschutz nach neuen Infodienst-Holz-Empfehlungen.
+++ Die konfigurierbare Variante von Brettsperrholz  +++ Thema Büroakustik: Anspruchsvolles
Raumdesign mit Holz
+++ LIGNO® Akustik nature:3D erhält Designpreis Focus Open in Gold +++ Architektur-Reportage: Wegweisender Holzbau für Schwarzwälder „Stromrebellen“ +++ Firmen-CI setzt sich durch: Stilvoll arbeiten mit LIGNO® Akustik +++ Ruhe genießen in der „Cloud“ +++ Weisstanne-Akustikpaneele für perfekte Raumakustik zum Spielen und Lernen +++ Echtholz-Akustikpaneele: „Waldbaden“ im Wellnesshotel +++ Gute Raumakustik im Büroneubau mit LIGNO® Akustik +++ Durchgängige Echtholz-Gestaltunglinie für neuen Schulkomplex +++ Architektur-Reportage: Futuristische Wohnhausaufstockung +++ Architektur-Reportage: Echtholz-Akustik im Hallenbad +++ Architektur-Reportage: Nachverdichtung auf dem Land  +++

Lignotrend-Produkte erhalten erneut natureplus-Zertifizierung

Bereits zum sechsten Mal die anspruchsvollen natureplus®-Qualitätskriterien erfüllt.

Nachhaltiges Bauen hat viele Facetten: Die Schonung fossiler Ressourcen, Energieeinsparung aber auch die gesundheitliche Unbedenklichkeit der eingesetzten Baustoffe. Eines der anerkanntesten Qualitätszeichen dafür ist das Siegel natureplus®. Es bietet verlässliche Orientierung auf umweltverträgliche und gesundheitlich sichere Bauprodukte. Das Zertifikat wird für den Zeitraum von drei Jahren vergeben. Dann werden die Baustoffe neu geprüft und gegebenenfalls erneut zertifiziert. Mit der erfolgreichen Zertifizierung 2021 erfüllt Lignotrend nun bereits zum sechsten Mal die anspruchsvollen natureplus®-Qualitätskriterien. Seit 2006 gehören die Produkte damit offiziell zu den umweltverträglichsten und gesundheitlich unbedenklichsten Baustoffen in Europa.

LIGNO® Akustikdecke aus Weisstanne im Pausenraum von ASI Reisen in Innsbruck

 

Das natureplus®-Umweltzeichen bestätigt die Einhaltung hoher Qualitätsnormen auf allen für die Nachhaltigkeit relevanten Gebieten und ist bei Baufachleuten, Verbrauchern, Umweltverbänden sowie Systemen zur Gebäudebewertung anerkannt. Die Verifikation dieser Anforderungen wird von beglaubigten Prüflaboren nach besonders ambitionierten Standards durchgeführt. Damit ist natureplus® für Bauprodukte das einzige europäische Umweltlabel, dem strenge wissenschaftliche Kriterien zu Grunde liegen.

 

Wohngesund bauen made of LIGNO®

Mehr als 90 Prozent unserer Lebenszeit verbringen wir in Gebäuden. Gute Raumluft ist daher einer der zentralen Bestandteile eines gesunden Innenraumklimas. Gebäude made of LIGNO® fördern bereits mit dem besonderen Aufbau der eingesetzten Brettsperrholzelemente und deren hohen Anteil an Echtholz-Oberflächen ein physiologisch günstiges Raumklima, das auch Allergien und Atemwegsbeschwerden vorbeugt. Im natureplus®-Vergabeverfahren unterliegen die Bauteile strengen Emissions-Grenzwerten, die weit über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen: z.B. bzgl. der klaren Limitierung von Formaldehyd und anderer flüchtiger organischer Verbindungen (VOC), aber auch das Fehlen anderer kritischen Substanzen wie Schwermetalle und Biozide. Bei der kreuzweisen Verklebung der Brettlagen zu LIGNO® Brettsperrholz werden gesundheitlich unbedenkliche Einkomponenten-PUR-Kleber verwendet. 

 

Umweltfreundliche Gebäudebilanz – über den gesamten Lebenszyklus hinweg

Wer ganzheitlich ressourcenschonend baut, hat den ökologischen Aspekt im gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes und seiner Komponenten im Blick – von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung, das Bauen, vor allem die jahrzehntelange Nutzung selbst bis hin zum eventuellen Rückbau und dem Recycling. In der langfristigen Verwendung von Holz als Baustoff steckt in allen diesen Punkten per se hohes Potenzial. So verbraucht Holz im Vergleich zu Beton und Stahl kaum nicht-nachwachsende Ressourcen, insbesondere deutlich weniger Energie. Lignotrend betreibt die Produktion seiner Brettsperrholzprodukte seit vielen Jahren zu fast 100 Prozent mit regenerativer Energie. Zum Einsatz kommt überwiegend Holz von Fichten und Weißtannen aus PEFC- bzw. FSC-zertifizierten Quellen des Schwarzwalds und angrenzender Gebiete in Frankreich und der Schweiz – so sinkt der Energiebedarf durch die Verwendung heimischen Holzes noch weiter, weil weniger Transportenergie aufgewendet werden muss: Regionale Aspekte mit Mehrwert.

 

Materialeffizienz bei modernen Brettsperrholzelementen

Als wichtigen Punkt in der Nachhaltigkeitsbetrachtung stellt Lignotrend bei seiner Bauteil-Entwicklung die Materialeffizienz in den Fokus: So soll durch optimierten Holzverbrauch beim Bauen made of LIGNO® der Klimaschutzeffekt noch weiter vergrößert werden, damit bei möglichst vielen Gebäuden energieintensive Bauweisen wie z.B. der Stahlbeton noch stärker substituiert werden können. Den beim Holzbau lange geltenden Ansatz: „So viel Holz im Gebäude wie möglich“ formuliert Lignotrend dementsprechend um in: „So viele Gebäude aus Holz wie möglich“. Nur so kann die nachwachsende Ressource Holz bezogen auf das gesamte Bauwesen eine noch größere Rolle hinsichtlich Zukunftsfähigkeit spielen.

 

Kompetenz NachhaltigkeitKompetenz Raumklima Website natureplus

Weitere News