Choose your language

Bistro no. 10 im Golfpark Bostalsee

Klangbild in das Konzept integrieren 

In Restaurants und Clubs ist Klang der Gradmesser für eine angenehme Atmosphäre. Mit den optisch ansprechenden Akustikelementen von Lignotrend lassen sich Raumbegrenzungsflächen im Bereich der Schalldämpfung und -dämmung exakt planen und somit jedem Gastronomie-Bedarf anpassen. Auch CBAG Architekten BDA aus Saarlouis verwendeten beim Neubau des Restaurants und Clubhauses „Golfpark Bostalsee“ die Akustikverkleidung Ligno Akustik light.

news

Klangbild ins Gesamtkonzept integrieren  

Gerade Räume in der Gastronomie werden von Menschen nicht nur visuell und kulinarisch, sondern besonders auch über das Hören erlebt und bewertet. Ein vorausschauender Umgang mit Schall, Hall und Raumklang und dementsprechende akustische Maßnahmen sollten darum von Anfang an essentieller Teil der Planung von Gasträumen sein.  

Wie angenehme Raumakustik mit Lignotrend-Elementen erfolgreich gelingen kann, zeigt das Clubhaus „Golfpark Bostalsee“ von CBAG Architekten BDA aus Saarlouis: Die organisch geformte Fassade des Gebäudes umschließt einen eingestellten Funktionskern. Eine umlaufende Veranda schafft als räumlicher Filter Bezug zur Landschaft. Das Gebäude ist eine konstruktive Mischung aus Holzrahmenbauweise und Brettschichtholzelementen. Seine Gestaltung ist auf die Wirkung der eingesetzten Hölzer und eloxierten Aluminiumelemente der ringsum zu öffnenden Fassade reduziert.  


Der Einsatz nachhaltiger Baustoffe setzt sich im gesamten Inneren fort und bestimmt die natürliche Atmosphäre der Clubräume. Die Decken wurden mit Akustikpaneelen Ligno Akustik light, aus astreiner, lebhaft gemaserter Weißtanne verkleidet. Mit ihrer geschlitzten Profilierung sind sie das prägende gestalterische Element der Räume, das sich bis hinaus auf die Veranda zieht.  

Holzwände wechseln sich ab mit Flächen in grünem Stuccolustro und werden gestalterisch ergänzt durch die warmen Farbtöne des Terrazzo-Bodens aus Recyclingziegelsplitt. Die Gebäudedämmung besteht aus Holzfasern und Zellulose. Das Gebäude wird durch eine Wärmepumpe beheizt und kommt im Sommer aufgrund der hohen Speicherfähigkeit der Dämmstoffe ohne Klimatisierung aus. 


Mit dem Naturmaterial Holz exzellente akustische Wirkung erzielen  

Die Elemente LIGNO Akustik light werden als akustisch wirksame abgehängte Decken- oder Wandverkleidungen  bei Holz- und Betonkonstruktionen sowie vor Mauerwerk eingesetzt. Alternativ können sie auch als Akustiksegel frei im Raum abgehängt oder als zugeschnittene Tafeln in übliche Systemdecken eingelegt werden. Die eleganten Paneele zeichnen sich durch ihre natürliche Echtholz-Oberfläche aus und garantieren mit dem „natureplus“-Label höchste baubiologische Qualität. 


Lignotrend hilft beim Planen 

Bei der raumakustischen Planung werden Raumgröße, vorgesehene Nutzung und akustische Anforderungen berücksichtigt. Zur orientierenden Berechnung bietet sich die Verwendung des von Lignotrend online angebotenen Raumakustik-Berechnungswerkzeugs an, wie sie von Lignotrend online angeboten wird. Bereits vor der Konzeption und Umsetzung kann damit die Wirkung raumakustischer Maßnahmen abgeschätzt werden. 

Welche akustische Charakteristik etwa für einen Raum die Richtige ist, hängt im Wesentlichen von seinem Volumen und von seiner Nutzung ab. Nach der DIN 18041 zählen Cafés und Restaurants zum Raumnutzungstyp B. Bei diesem geht es primär um Lärmminderungsmaßnahmen zugunsten einer Verständlichkeit über kurze Entfernungen. Zum Einhalten der DIN 18041 muss eine bestimmte Pegelminderung durch raumakustische Maßnahmen bzw. äquivalent dazu ein bestimmter mittlerer Absorptionsgrad der Raumbegrenzungsflächen erreicht werden.


Tragende Brettsperrholz-Elemente mit Akustikoberfläche 

Zugunsten freier Grundrissgestaltung unter großen Deckenspannweiten bietet Lignotrend raumakustisch aktive Brettsperrholz-Elemente als tragende Decken- und Dachbauteile an:  
Mit dem Kastenelement LIGNO Block Q3 sind Planer im Holzbau bei der Dachkonstruktion schon einen Schritt weiter: Flexibel nutzbare Räumlichkeiten ohne gestalterisch störende Unterzüge oder Stützen können mit den flächigen Tragwerkselementen überdacht werden. Die starr miteinander verbundenen Holzlagen der Platte übernehmen die aussteifende Funktion und haben eine bereits flächenfertige Untersicht mit akustisch wirksamer Oberfläche - ohne weiteren Innenausbau, denn die Bauteile werden einfach auf die Binderkonstruktion aufgelegt. So wird ein direkter Kostenvorteil gegenüber herkömmlichen abgehängten Systemen erreicht.  

Konfigurationsübersicht

Verwendete Bauteile

  • LIGNO Akustik light  |  Deckenverkleidung 

    LIGNO Akustik light 3S_33_a70g_625-12-4_WTL_gb_buv
    Holzart


    Für die Sichtlage stehen verschiedene Holzarten zur Verfügung. Einzelne Holzarten sind aus Qualitätsgründen nicht für alle Profilierungen konfigurierbar, aus technischen Gründen sind für manche Holzarten  Oberflächenbehandlungen ausgeschlossen. 

    Holzart

    _WTL Weisstanne astrein, lebhaft 

    Profil


    Die Sichtlage ist mit Fugen profiliert. Im Code für die Profilierung sind in Millimetern angegeben: Elementbreite, Streifenbreite (gerundet, ggf. von/bis) und Fugenbreite (gerundet) sowie eine Buchstabenkennzeichnung für Varianten, z.B. mit gefasten Leistenkanten oder mit zusätzlicher Höhenabstufung.

     

    Hinweis: Manche Profilierungen bedingen mittelbar Ausschlüsse bei anderen Konfigurationsoptionen.

    Profil 

    _625-12-4 Leistenprofil 

    Struktur


    Die Ansicht wird im Standard einer Bürstung _gb unterzogen, was eine je nach Holzart stärkere oder schwächere Struktur hervorruft und die Oberfläche unempfindlicher gegen Kratzer macht.  Alternativ kann ein glatter Schliff _gs erfolgen, auf Anfrage ein Bandsägeschnitt _grimitiert werden.

    Struktur

    _gb gebürstet

    Behandlung


    Abhängig von der Holzart ist ab Werk die optionale Applikation einer Oberflächenbehandlung möglich. Individuelle Farbausführungen werden zur Abstimmung grundsätzlich bemustert. Bei Elementen in Individuallännge ist Farbbehandlung auf max. 5 m Länge beschränkt.

    Behandlung

    _buv Lichtschutzlasur 

    Raumakustik


    Soll die Untersicht des Elements gut schallabsorbierend wirken, wird die vorletzte Lage als Absorber _a50g ausgeführt. Ansonsten ist diese Ebene als Vollholz-Lage _a0 konfiguriert.

    Raumakustik

    _a70g 70% Absorberanteil

Referenzbezogene

Downloads

Projektbeteiligte

  • CBAG.studio

    Architekt

    Asterstraße 17
    66740 Saarlouis
     

    www.cbag.studio

  • Schreinerei Hero GmbH

    Ausführung

    Im Gewerbegebiet 28
    66709 Weiskirchen/Saar

    www.schreinerei-hero.de

  • Lignotrend Produktions GmbH

    Fotograf

    Landstrasse 25
    79809 Weilheim

     

    www.lignotrend.de

  • Ähnliche Referenzen

    • Mensa im Gymnasium Kirschgarten

      Die neue Mensa Kirschgarten musste – weil sie an denkmal-geschützten Bestand grenzt...

      4051 CH-Basel 

      Ansehen
    • Umbrüggler Alm 

      Das mit mehreren Architektur- und einem Klimaschutzpreis ausgezeichnete Ausflugsrestaurant steht inmitten grandioser...

      6020 AT-Innsbruck 

      Ansehen